Skip to content

Der Berlin Marathon und meine schlechten Fotos

September 25, 2006

Sonntags am Kudamm. Berlin Marathon. Ich im Cafe. Menschen am Straßenrand warten auf die Läufer. Plötzlich drängen alle nach vorne, scheinbar kommt der Führende.

Na gut, ich bin ja nicht unneugierig, also gehe ich auch vor. Ein paar Fotos knipsen, wer immer da kommt. Wozu hat man den sonst eine Digital-Kamera?!

Es ist, wie ich später sehe, Haile Gebrsalassi, einer der weltbesten Marathon-Man. Den Begriff „welbtbeste“ kann man von meiner Kamera allerdings nicht sagen, wie die nachfolgendes Fotos zeigen. (Und sage jetzt bloß niemand, die Kamera ist gut, nur der, der sie bedient hat keine Ahnung!)

Jetzt erst mal ein Riesentroß, nur dazu da, um den Führenden zu schützen:

Neben den ganzen Autos, dann noch mehrere Fahrradfahrer (unter Ihnen auch Jens Voigt), die nichts anderes zu tun haben, als den Läufer abzuschirmen!

Und hier ist er endlich selber (unscharf) zu sehen, der Herr Gebrsalassi.


Klar, daß er bei diesem Tempo den Marathon mit Jahresweltbestzeit gewonnen hat. Die Verschlußzeiten meiner Kamera allerdings, die haben verloren;-)

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: