Skip to content

Das einzig wahre Neujahrsfest

Februar 23, 2007

Religionen haben – wie wir wissen – viele unterschiedliche Termine, an denen sie ihr Neujahr feiern.

Die Christen begehen es am 1. Januar.
Buddhisten und Chinesen jubeln zwischen Ende Januar und Mitte Februar.
Das Islamische Neujahr ist am 20. Januar.
Kurdisches und Perserisches Newroz ist am 20. bzw. 21. März.
Im Hinduismus feiern sie den Bikarami Samvat um den 30. März.
Im Iran, Afghanistan und Tadschikistan frohlocken sie am 21. März.
Die Khmer und die Tamilen begehen Neujahr zu Mitte April.
Die Kelten tun es am Samhain am 31. Oktober.
Und das jüdische Rosch ha-Schana ist immer zwischen Ende September und Mitte Oktober.

Soweit so gut!

Das einzig wahre Neujahrfest aber, nämlich das der „Cappuccinisten des sechsten Tages“, fand dieses Jahr am 23 Februar ab 09:00 Uhr statt, als das Venezia (unser Tempel) seine Pforten für diese Saison wieder öffnete…

Freund D. frohlockte nach alter Sitte seiner Vorväter.

Der Höllenhund tanzt freudig mit!

Es gibt eine neue Bibel

Unsere Chefbarrista zauberte die ersten beiden Cappuccini des neues Jahres.

Auch der Höllenhund wurde persönlich begrüßt und gespeist.

Und das Leben hat uns wieder.

Advertisements
One Comment leave one →
  1. Anonymous permalink
    Februar 23, 2007 3:29 pm

    Hilfe – wo ist das Leben im düsteren Vorort – schnupfenvirenverseucht???Lady Tonguekiss sendet Grüße nach Schwabing.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: