Skip to content

Der Isarstadt Blog, Katzen und Hunde

März 18, 2007

Natürlich ehrt es mich, wenn mich die umtriebigen Menschen vom tatsächlich feinen und lesbaren Blog isarstadt.de in ihre wilde BlogRolle aufnehmen. Wie dies aber zustande kommen kann, erschließt sich mir nicht ganz, schreiben sie doch selber, daß sie eher den faulen maunzenden Katzenklo-Müffel-Tieren zugetan sind, als der Hundewelt.

Zitat:
„Ehrlich gestanden: Wir sind keine großen Hunde-Fans (Katzen hingegen sind anmutig, intelligent, eigensinnig, kacken nicht auf Bürgersteige und riechen nach einem Regenguss nicht nach Tennissocke – braucht’s da noch mehr Argumente?)“

Seltsam also. Aber vielleicht werde ich ja damit deren Quoten-Hundefreund?!

P.S. Hey Ihr Isarstadtler, der Goldhund mag übrigens auch Katzen; wirklich! Besonders auf Bäumen, Hausdächern und fauchend unter Autos!

Advertisements
6 Kommentare leave one →
  1. März 18, 2007 10:09 pm

    Fehlt da nicht der Katzen-Tag?

  2. März 18, 2007 10:16 pm

    Soweit ging dann dem Goldhund seine Sympathie doch nicht, daß dieses Wort auch noch in den Tags auftaucht!

  3. März 18, 2007 10:54 pm

    … ach, in Sachen Hunde sind wir in Wirklichkeit ganz handzahm und denken einfach immer ganz fest an Garfields treu schlabbernden Kumpel Pookie…Aber im Ernst: Wie sind wir auf Narziss und Goldhund gekommen? Schöner Name. Sehr schöner Name sogar. Prima Beiträge. Und vor allem: München. Viele Grüße von isarstadt.de!

  4. März 19, 2007 11:40 am

    @ MawaDobermänner (und das gilt auch für Dobermann-Mischlinge) haben medizinisch erwiesen verdammt große clevere Hundehirne! Insofern ist der sanfte Vergleich mit dem absoluten Chicken-Brain Pookie, fast schon so etwas wie eine offene Kriegserklärung an den Goldhund! Watch out!

  5. jana permalink
    Juni 13, 2007 10:01 am

    Garfield’s Hund heißt übrigens Odie. Pookie ist Garfield’s Teddybär, und wenn der plätzlich sabbern würde und mehr Verstand entwickelt als ein Hühnchen – DAS wäre gruselig!Im Vergleich dazu wirkt die Kampfansage Deines Kampfschmusers dann doch eher „niedlich“…

  6. Juni 13, 2007 11:20 am

    Mönsch Jana, was soll ich da jetzt sagen? Achja, zum einen Dank für die Korrektur des Hunde- bzw. Bärchen-Namens. Und zum anderen weigert sich mein Testosterongefüllter Rüde, als Kampfschmuser bezeichnet zu werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: