Skip to content

Digitale Jet-Set Bohème?

April 1, 2007

Es begab sich, daß Freund D. und ich zufällig am gleichen Wochenende nach Berlin reisen mußten. Ich gemütlich am Samstag mit Hund und Auto, Freund D. am Sonntag per Kranich. Ich holte ich ihn natürlich in Tegel ab, wo er – man glaubt es kaum – pünktlich landete. Ein sonniger Tag, schöner kann er nicht sein, also die Planung in die Kastanienallee (aka Casting-Allee) zu fahren und noch (vor den Terminen) gemütlich ein paar Cappuccini im Freien zu uns zu nehmen. Vorher noch ein hurtiger Besuch im Sankt Oberholz, einem wunderbaren Cafe am Rosenthaler Platz, in dem – wie Freund D. behauptet – die digitale Berliner Bohème wireless und kostenlos ins Netz geht. Aber nichts da. Kein Sascha Lobo, kein Holm Friebe, keine Kathrin Passig, kein Rainald Goetz, auch kein Johnny Haeusler, kein ix und Donna sowieso nicht. Nur wir, eine junge Rucksacktouristin, eine Familie mit mindestens 6 Kindern und ein paar versprengte Zufallsgäste. Von wegen Bohème, rufe ich Freund D. zu, die sitzen alle brässig zuhause vor ihren 16MB Standleitungen und holen sich das Leben aus und auf den Bildschirm. Und ich dachte schon, ich könnte die gesammelte A-Herde mal live und verschlafen ungeschminkt sehen; ich schaffe es ja leider nicht auf die re:publica.

Dafür bloggt Freund D. auf meinem Baby schnell was über seinen virtuellen Kumpel Peter Turi, der – wie es scheint – nun auch in die bösen Fänge der Vanity Fair geraten ist. Aber wie lange wird sich Freund D. noch wehren können, frage ich mich, bis auch er in die Abgründe des digitalen Gefälligkeits-Journalismus hinabsteigen wird? Wenn er sich überhaupt wehren will… Man weiß es nicht! Man weiß so wenig…

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. April 3, 2007 10:16 pm

    mindestens 3 der genannten personen sollte man sowieso großräumig aus dem weg gehen – glauben sie mir, ich spreche aus erfahrung.

  2. April 3, 2007 10:35 pm

    Wissen Sie, da habe ich ja noch Glück gehabt, wenn ich quasi allen aus dem Weg gegangen bin; zwar ungewollt, aber immerhin!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: