Skip to content

Die Suche nach Erleuchtung…

Mai 4, 2007

Vor gar nicht allzulanger Zeit – die regelmäßigen freundlichen LeserInnen mögen sich entsinnen – erlebte ich (fast so etwas, wie) eine echt tiefgehende spirituelle Erfahrung in Stonehenge.

Und was soll ich sagen, ich glaube ich habe Honig geleckt; oder wie immer man das nennen mag. Auf jeden Fall treibt mich seit dem Stonehenge-Trip eine innere Unruhe nach weiteren quasi spirituellen Erleuchtungserfahrungen. Daher bin ich gerade auf der Suche nach weiteren intensiven Kraftorten. Diese aber aus Zeitgründen eher in der Nähe von München, also irgendwo im schönen Bayernland. Mein Ziel ist dort nicht nur die innere und private Erleuchtung, sondern auch die Chance, weitere grausam schlechte wunderbar aufregende Videos von mir und dem Goldhund an wilden Kraftorten bzw. Kultplätzen zu machen.

Allerdings gestalte sich die Suche gar nicht mal so einfach. Meinen ersten Recherchen nach gibt es im Süden der Republik nämlich fast keine kraftvollen und/oder spirituell interessanten und kultigen Orte mit langer Vergangenheit. (Und Telegen sollten sie ja auch noch sein.)

Mit anderen Worten: Ich tappe trotz erster Ansätze noch kräftig im Dunkeln. Wer also einen, zwei oder gar drei Tipps zu dem einen oder anderen Kraft- oder Kultplatz hat, der soll mich doch unbedingt kontaktieren. Natürlich mit der jeweiligen Hintergrundinfo zum Ort der Magie. Als Belohnung dafür winkt (bei angenäherter Erleuchtung) im dort zu drehenden Video auch eine persönliche Widmung

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. Mai 5, 2007 12:06 am

    Hm, ich denke, hier wird es auch einige keltische Kultplätze geben.Vielleicht guckst Du mal in Bücher wie: Hexen, Götter, Kulte – Orte der Magie – Band 1: Deutschland Süd oder Höhlen, Wunder, Heiligtümer. Mythische und magische Plätze in Deutschland oder: Magisch Reisen – Deutschland. In letzterem soll der Wallfahrtsort Altötting stehen, das ist doch ganz nah!Ein paar weitere Orte findest Du auch < HREF="http://www.alpenschamanismus.de/Schamanismus/Kraftorte/Bayern/bayern.html" REL="nofollow">da<>.

  2. Mai 5, 2007 7:27 am

    Den Kraftort round the corner findest Du < HREF="http://www.icking.de/enid/7b512615ec5f9d0d5d4d8861d24941e8,55a304092d09/Freizeit_und_Tourismus_51.html" REL="nofollow">hier<> Man erzählt sich, dass der ortsansässige Pater Jakobus auf der Maifeier im Jahre 1921 der Tochter vom Bürgermeister unsittlich unters Dirndl gefasst hat, daraufhin ging ein Blitz hernieder, traf den frisch aufgestellten Maibaum und vierteilte ihn. Dieses göttliche Zeichen gegen Unkeuschheit und Triebhaftigkeit wird seit jeher nicht nur von Gläubigen aus der näheren Umgebung umtanzt, sondern auch von Münchner Burschen, die unter o.g. Lastern leiden. Ich empfehle einen Rundtanz in den frühen Abendstunden.

  3. Anonymous permalink
    Mai 9, 2007 10:12 am

    Erleuchtungen gewünscht?Wenden Sie sich doch vertrauensvoll an das Gesangsluder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: