Skip to content

Was weiß ich, was ein Aggregator ist

August 16, 2007

Freund D., seines Zeichens einst BlogPapa bei der freundin, und heute freier WebFlaneur, ist verwundert. Und zwar darüber, daß ich mir die „Mühe“ gemacht habe, meine ganzen alten Blogbeiträge aus dem von mir beendeten und damit ehemaligen freundin-Blog hierher zu transferieren.

Ist doch ganz klar. Nach dem Weggang von Freund D. bei der freundin, fehlt mir quasi der Inhouse-Verbündete. Und so habe ich auch kein Insiderwissen, wie lange eventuell alte Blogbeiträge wo und wie auch immer und unter welcher für mich greifbaren URL noch stehen bleiben. Bevor dann irgendwann jemand, der das alles technisch oder administrativ verwaltet, aus welchen Gründen auch immer den ganzen alten Blog abstellt und die Beiträge weg sind, habe ich sie lieber gleich hier herrüber geholt. Ein paar Stunden Feiertags-Arbeit damit gehabt. Und gut… Und ich muß mir in Zukunft einfach keine Gedanken mehr machen.

Just that simple.

Advertisements
8 Kommentare leave one →
  1. August 16, 2007 6:56 pm

    Also den Kopierakt kann ich gut verstehen, aber warum danach alles auf freundin.de löschen? Sieht irgendwie nach verbrannter Erde aus… Die Texte hätten doch dort weiter im Nirvana schweben und Aufmerksamkeit auf sich ziehen können.

  2. August 16, 2007 7:00 pm

    Oh Mist, damit verliere ich doch auch einen weiteren < HREF="http://technorati.com/blogs/nice-bastard.blogspot.com?fans" REL="nofollow">Fan<> bei Technorati, nachdem schon Blog Queen mir die Fangemeinschaft aufgekündigt hat.

  3. August 16, 2007 7:22 pm

    @ Dorin. Soweit so gut. Wenn aber die Texte dort und hier stehen, ist das irgendwie ziemlich bescheuert, so dachte ich. Und wie gesagt, da mir nicht klar ist, ob nicht evtl. das/der ganze Blog gelöscht wird, habe ich mich lieber sicherheitsorientiert für meinen kleinen privaten Kuschelblog entschieden!

  4. August 16, 2007 8:34 pm

    Nachtrag @ DorinMal ganz im Ernst, glaubst Du, daß es ausser ein paar wenigen Menschen irgendjemanden auf dieser Welt einen feuchten Kehrricht schert, ob meine freundin Texte oder der ganze Blog da weg sind, oder nicht.Hey, das sind nur ein paar Worte unter Myriaden anderen, die da durchs Netz schweben.

  5. August 16, 2007 9:52 pm

    Du, mich macht es ganz betroffen, ey, wenn ich an die ganzen vielen unschuldigen Buchstaben denke, von den lieben, sensiblen Bildern ganz zu schweigen, die so einfach per Knopfdruck ausgelöscht werden, und wenn ich dann an die Klimakatastrophe denke, dann finde ich das alles irgendwie nicht so gut, weil das doch alles < HREF="http://blogs.wsj.com/numbersguy/does-a-darkened-google-really-save-electricity-104/" REL="nofollow">zusammenhängt<>, nicht wahr, wenn Du verstehst, was ich meine, ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber Du wirst schon wissen, was Du machst, aber hast du mit den freundin-Bloghostessem vorher auch darüber geredet, weil die doch auch nur ihren Job machen und jetzt plötzlich vor leeren Seiten stehen…

  6. August 17, 2007 8:23 am

    Liebe betroffene Sülzbacke. Im Gegensatz zu Dir und anderen süßen Blog-Nerds, lebe ich nicht für und auch nicht von Blogs, also kann es mir relativ wurscht sein, was die Konsequenz für mich daraus ist, daß ich den Blog gelöscht habe. Das ist das eine.Das andere ist, daß Du nicht mehr Blogwart bei der freundin bist, es Dir also eigentlich auch ziemlich wurscht sein kann, was die freundinnen dazu sagen. Die im übrigen auf meine Ankündigungsmail zum Thema bis heute nicht reagiert haben. Und mir vielleicht ebendas, was Du schriebst ans Herz gelegt hätten.Das nächste ist – um das nochmal zu präzisieren – daß ich 477 Tage sehr gerne Gratis-Content (mal besseren, mal schlechteren) für ein kommerzielles Unternehmen geliefert habe. Dies hat übrigens gegen NULL Auswirkungen auf meine Zugriffszahlen in diesem Blog gehabt, wie meine Stats zeigen. Erstaunlich, aber wahr. Das ich dort schrieb, und das weißt Du auch, hing genuin mit Dir zusammen. Meine Freude dort zu schreiben ließ mit Deinem Weggang nach. Zumal ich – wie oben beschrieben – ohne berufliche Intention dort schrieb, also dem Lustprinzip folgte. Selbiges hat sich (auch wegen erwähnter Arbeitslast) überholt. Und ich wüßte nicht (siehe auch Referr-Zugriffszahlen auf dieses Blog hier) was ich dann der freundin schuldig wäre. Wärst Du als kreativ Lösungsorientierter Blogwart noch da, hätte ich relativ sicher ein wenig anders entschieden.

  7. August 17, 2007 12:56 pm

    Ich hätte natürlich à la < HREF="http://www.br-online.de/land-und-leute/thema/kir-royal/schnipsel/popups/01.html" REL="nofollow">Haffenloher<> Deinen Arsch gekauft, damit Du weiterbloggst. Denn wer drin ist, bleibt drin.

  8. August 17, 2007 1:06 pm

    Hätte ich Dich dann auch „Heini“ nennen müßen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: