Skip to content

Feststellung II – Regensburg

Oktober 5, 2007

Wenn einer eine Reise tut, kann er normalerweise was erzählen. In der schönen vergangenen Vergangenheit habe ich das auch meistens so gehalten.
Wenn einer eine Reise tut, diese Reise aber Arbeit ist (muchos Arbeit), kommt er so gar nicht zum erzählen. Die knappe freie Zeit ist eher angefüllt mit zu kurzen Hunderunden und mit zu kurzem Schlaf auf einer viel zu weichen Hotel-Matratze, denn mit elegischen Ergüssen über Land, Leute und Lokalkolorit.

Abschlußbemerkung: Regensburg hat einen großen Hauptbahnhof, zwei Einkaufszentren und eine völlig Menschenüberlaufene Altstadt. Wenn man das mag, nur hin da…

Advertisements
6 Kommentare leave one →
  1. Oktober 5, 2007 9:24 pm

    Du vergißt Gloria, zahllose Studentinnen und die entsprechenden Studentenkneipen…

  2. Oktober 5, 2007 9:30 pm

    Zu meiner Schande muß ich gestehen, bester Herr Marc,daß mir entfallen ist, welcher Musiker es war, der einst darüber klagte, nur noch anhand der Seifenverpackung in seinem Hotelbadezimmer unterscheiden zu können, in welcher Stadt er sich gerade befindet.Besser kann man auf die Tristesse einer Geschäftsreise kaum hinweisen.PS.: Apropos Tristesse: „izzfrsxv“ eintippen zu müssen ist auch keine ausgesprochene Wonne.

  3. Oktober 5, 2007 10:09 pm

    @ DorinGloria? Meinst Du die, die ihrerzeit immer im 1ner wild mit ihren Bodyguards rumgefummelt hat, während Männe sich am Starnberger See Schlößchen an jungen Knackärschen labte? Oder welche Gloria meinst Du?Ansonsten ist das Studentenleben in Regensburg eher dröge versoffen, denn leicht und luftig. Aber das ist nur eine subjektive verrregnete Ausschschnittsbeobachtung, mehr nicht.

  4. Oktober 5, 2007 10:19 pm

    @ Mr. PassengerDas mit den verschiedenen Seifenpackungen entspringt noch dem guten alten letzten Jahrtausend, als wahre Werte noch hoch gehalten wurden. Heute sind – oft sogar in „echt guten“ Hotels – namenlose Seifenpacks an der Badezimmerordnung. Leider.P.S. Ich habe gestern bei Dorin das Wort „hunutig“ eingeben müßen. Auch nicht besser, wobei es immerhin zu freieren Assoziationen bezüglich des Bloginhabers einlädt, als es „izzfrsxv“ tut…

  5. rinski permalink
    Oktober 6, 2007 2:07 pm

    Ich poste diesen comment nur, weil ich genötigt wurde „gipswix“ einzugeben. So von wegen Assoziation und so….

  6. Oktober 6, 2007 9:49 pm

    Hunutig! Hunutig!!Ja, mit Gloria meine ich die Sturmfrisierte aus dem Parkcafé (P1 war damals nur zweite Wahl).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: