Skip to content

Freund D., der Hans und die schnöselige Currywurst in der Hasenecke

November 26, 2007

Freund D. ist ja von uns dreien derjenige, der bei kulinarischen Dingen auch gerne mal ekliges neues ausprobiert. So hat er z.B. auf dem Bloggertreffen 2007 nach dem DLD in München bei Rob Perkins zugegeben, gerne Schafsaugen zu essen. Ich habe Rob am Freitag zufällig getroffen und ihn noch einmal darauf hingewiesen, daß ich immer noch auf eine Kochfolge warte, in der er mit Dorin besagte Schafsaugen kocht und verspeist. Mal schauen, ob es was fruchtet und ob Rob Dorin im 100 Tage Bücher demnächst mit ein paar kochbaren Schafereien Schweinereien überfällt.

Hans, der zur Zeit wenig bloggt, dafür umso mehr Theater spielt, ist da anders gestrickt. Ihm mundete bisher immer das gutbürgerlich lecker deftige. (Dachte ich zumindest bisher!) Und mir mundet es auch. Also hat Hans mir gestern ein Bild des Berliner Imbisses „Hasenecke“ geschickt.

Er regt an, daß wir – sobald ich wieder in Berlin weile – diese Currybude in guter alter Manier testen müßen. Soweit so gut… Bin ich ja eigentlich immer dabei. Daß Hans – als Schauspieler – aber nun auch schon auf die gehobene experimentelle Schnösel-Nummer steht, hätte ich als schlauer Bursche wissen müssen. Wie ich nämlich im Haupstadtblog lesen musste, zeichnet sich das Haseneck speziell dadurch aus, daß dort die Currywurst gerne mit Champagner gereicht wird. Irrgghsss… Das hat fast Schafsaugen-Qualität. Vielleicht sollte Hans also eher mit Dorin da hingehen, wenn die 100 Tage Bücher vorbei sind… Und Rob kann dann diesen leckeren Hochgenuß gleich für seine Kochshow verwurschteln. Großartig.

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. November 26, 2007 10:38 am

    Da habe ich mich doch glatt vom Logo leiten lassen und der Getränkekarte keine Aufmerksamkeit geschenkt. Für mich als Feinschmecker gehört zur Currywurst einfach ’ne Molle oder ’ne Cola.Basta!

  2. November 26, 2007 2:09 pm

    Also Schampus zur Currywurst ist ja bei den neureichen Berlinern so ne olle Kamelle… Mensch Mo, wenn da für Dich bereits die Feinschmeckerei anfängt, solltest Du bei Deinen Tiefkühlpizzen und Chio-Chips bleiben.

  3. November 26, 2007 2:17 pm

    Mensch Dorin, Du solltest aufmerksamer lesen und nicht parallel nach Studentinnen Ausschau halten.Ich schrieb hier nämlich nichts von Feinschmeckerei, sondern von „Schnösel-Nummern“…

  4. November 26, 2007 2:47 pm

    Wieso Ausschau halten, die kleben an meinem Laden wie die Haut an der Currywurst…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: