Skip to content

Kühles schweigen

Oktober 9, 2008

Ich versuche gerade sehr ultrakühl zu schweigen. In der Hoffnung, daß ich nicht nie darauf angesprochen werde… Weil ich weiß ja nicht einmal worum es eigentlich geht, oder was das alles soll…

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. Oktober 9, 2008 10:07 pm

    Gratulation!Und unterstehe Dich…..

  2. Oktober 10, 2008 7:28 pm

    Herr Narziss … Sie enttäuschen mich schwer … Kühles Schweigen veröffentlicht man doch nicht im Blog … das ist doch sowas von uncool und „Schweigen“??? hmmmm 😉Was macht der Goldhund? Ich finde die Zeiten erfordern dringend Dog-Content, Coconuts hin oder her. Ok, ok, ich bin kein Vorbild, habe ich doch selber gleich Katze mal vier …Ach übrigens, Sie gehen nicht zufällig mit dem Hund im Luitpold spazieren? Ich hätte schwören können, das Sie das sind …Herzlichst Frau Snap(Happy)

  3. Oktober 10, 2008 7:51 pm

    Frau Snap(Happy),blicken wir der Wahrheit ins Auge; ich habe keine Ahnung, was ich mit diesem „Was-auch-immer-es-ist“ von Ihrem Blog anfangen soll… Da kann ich dann doch gar nicht anders, als kühl (in Ihren Augen unkühl) den Herbstmantel des Schweigens drüber auszubreiten.Davon unabhängig sei Ihnen gesagt, daß Sie Recht haben, der Dog-Content in diesem Blog ist auf ein erschreckend niedriges Niveau gesunken, gen Null, um nicht zu sagen! Ich gelobe Besserung! Sie könnten, werte Frau Snap(Happy) aber auch Ihren Teil dazu tun. Nehmen Sie demnächst nicht nur Ihren Gatten mit in den Park, sondern auch die vier Katzenbiester. Sie von links, ich mit dem Goldhund von rechts. Ich wäre, nein, ich bin mir sicher, wir hätten dann beide mächtig was zu berichten in unseren kleinen Web-Tagebüchern, genannt Blogs!Und ob der Goldhund mit mir im Schlepptau das im Luitpoldpark war, und Sie unserer ansichtig wurden, nun, ich weiß ja nicht. Zwar drehen wir dort durchaus ab und an unsere kleinen Runden. Da wir es aber mit der Garbo halten, machen wir dies meist nur Nachts, also, wenn alle Diven, Katzen, Goldhunde und Blogschreiberlinge grau sind…

  4. Oktober 10, 2008 8:19 pm

    Och Herr Marc … Sie sollen eben gar nix mit diesem Unsinn von meinem Blog anfangen, denn auch ich habe mich weder an irgendwelche Regeln noch Vorgaben gehalten, ich wollte nur mal „spielen“. Das kennen Sie doch sicher … „Ach, der will doch nur spielen … “ 🙂 Ich war aber verblüfft, dass Sie dem Ganzen einen Eintrag widmeten. Ich hätte gedacht sie würden sich in tatsächliches Schweigen hüllen. Aber wie ich schon bei drüben mir sagte .. ein paar Blogeinträge später ist das alles eh nur noch „Geschichte“.Also Nacht war es nicht als ich im Luitpoldpark weilte. Abend war es, aber noch nicht stockfinster. Der Gatte – der keiner ist – war auch nicht dabei und die Katzen …naja, die spielen mit dem Nachbarshund, der spielt in der gleichen Liga (rein grössentechnisch betrachtet), ich glaube der Goldhund muss weiter ohne sie „spielen“.Wahrscheinlich habe ich Sie dann doch verwechselt, aber ich hatte eh mehr auf den Hund geachtet. Und ich gestehe: ich hatte keine Brille auf, da kann das ja mal passieren und so recht viele Bilder vom Hund sah ich ja noch nicht …(da isser wieder der Vorwurf) 🙂In diesem Sinne: einen recht schönen Abend. Ich dachte nur ich wäre so langweilig an einem Freiag Abend zuhause zu hocken?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: