Skip to content

Oi weh Kerstin, ich bin viel zu spät dran mit diesem Posting

Oktober 28, 2008

Oi weh, oi weh, hätte meine Großmutter wohl laut ausgerufen, wenn ihr dasselbe passierte wäre, wie mir. Wobei es – dies sei anzumerken – zu Zeiten meiner Großmutter natürlich weder Internet noch Blogs gab, aber es steht mir ja frei, gewisse Dinge frei ins hier und jetzt zu abstrah– oder zu transformieren.

Auf jeden Fall hat Kerstin in ihrem feinen – inzwischen leider leider leider – nur noch englischsprachigem Blog Snowflakes & Vampires meinem schlechten Musikgeschmack gehuldigt. Dies eben schon vor einiger Zeit und ich – oi weh, oi weh – habe darauf weil verwirrt ob soviel Ehre nicht zeitnah reagiert, was definitiv nicht die feine europäische Art ist. Also hole ich das jetzt schnell nach, bevor der Himmel über mir zusammenstürzt oder mein Bäcker mir in Zukunft nur noch die Brötchen vom Vortag andreht.

Kerstin hat also dieses frohe Posting über ihre Begeisterung für Arvo Pärt geschrieben. Arvo Pärt kam nun in diesem Posting nur marginal vor, der Großteil dreht sich verwirrenderweise um meinen oben erwähnten miserablen Musikgeschmack. Und weil ich immer noch etwas betreten bin und nicht weiß, was ich darauf angemessen replieren soll, schenke ich Kerstin als Dank einfach einen kleinen Song der entspannten Turntable-Band Belleruch, zu dem es zwar kein echtes Video gibt, den ich aber trotzdem an so einem sanften Regentag, wie heute, wunderfein finde. Und dies sage ich sogar ohne – wie sonst sehr gerne – das männliche Groupie der Belleruche-Sängerin werden zu wollen…

It´s just a smooth and nice song called Bird Mess. Listen:

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. Oktober 28, 2008 11:46 am

    Oi weh, oi weh, wo sind nur die nicht jugendfreien Zeiten geblieben, als Du noch auf leicht beschürzte Heavy-Metall-Schlampen am Mikro standst…

  2. Oktober 28, 2008 12:54 pm

    Ach, wenn ich eine Reaktion erwartet hätte, dann hätte ich es Dir schon direkt gesagt oder Dir einen Link geschickt. Ich wollte eher auf Deinen Blog aufmerksam machen, weil man da ja immer wieder Perlen entdeckt. Ich freu mich natürlich trotzdem. 🙂Und wieder so eine sexy Stimme heute hier zu hören… schön.(PS: Mein Blog war eigentlich schon immer auf Englisch. Ursprünglich war er für meine Freunde aus den USA und Indien gedacht.)@Dorin: Die (Musik-) Mischung machts! Und der Himmel stürzt doch sowieso schon zusammen. Ich mag das. Ein wenig heftiger wäre noch besser.

  3. Oktober 28, 2008 1:56 pm

    feine mucke jedenfalls. kannste mal schicken?wortbestätigung heute übrigens volaffic

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: