Skip to content

Halte– ähh… Haarstelle Berlin

April 28, 2009

Bin ja bald wieder da. Also dort. Also da und dort, wo ich von Jugendbeinen an einen festen (eigenen aber auch familiären) Koffer stehen habe. Da und dort, wo viele Freunde lebten und leben, wie z.B. immer noch, der Hans. Also der, mit dem ich gerne gemeinsam um den Grunewaldsee schlendere. Quatsche. Ihn fotografiere. Mit ihm philosophiere. Und allem voran, wie wir beide gemeinsam den Hund beobachten, wie er sich wohlfühlt. Das hat was meditatives. Das vermisse ich wirklich sehr in Heimat Nr. 1. Daß ich hier keinen Grunewaldsee habe, um den ich mit dem Hund spazieren gehen kann.  Das ist einfach ein spezieller See. Und Hans. Den habe ich hier auch nicht. Dafür Dorin, der aber Hundespaziergängen nicht so zugetan ist.

Aber zurück zu da und dort. Also da und dort, wo ich ab Ende nächste Woche wieder ein paar Tage weilen werde. Und – jetzt kommt der eigentlich Sinn dieses Postings – dann werde ich den Kritikern, die an meiner Hippie-Mähne etwas auszusetzen haben, in die Parade fahren. Und meine Stammfriseurin Sabine in der (von Deef schräg begutachteten) Haarstelle in Berlin besuchen!

mo_bad

Kapinski, auf dem wilden Karrieretrip der scheinbar zur gleichen Zeit in Berlin weilen wird, wird nur dann auf einen Kaffee getroffen, wenn er seinen Caesarenwahn bzw. seine Dichtergrandezza bis dahin ablegt! Capisce?

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. April 29, 2009 7:14 am

    Der Hans freut sich auf Dich und den Hund!

  2. Marc-O. permalink*
    April 29, 2009 9:17 am

    @ Hans

    Während es bei dem jungen hungrigen kapinski Caesarenwahn und/oder Dichtergrandezza ist, von sich in der dritten Person zu reden, frage ich mich, was es dann bei Dir ist? Hof-Schauspielergrandezza? Irrsinn? Was noch? Oder hast Du jetzt schon Mitarbeiter, die für Dich in Deinem Namen kommentieren.

    Egal. Ich vermute, ich werde meine Tage in Berlin lieber alleine oder mit dem einfachen Mann von der Straße verbringen…

  3. April 29, 2009 1:01 pm

    Ich freue mich!

  4. kapinski permalink
    Mai 1, 2009 4:45 pm

    ah,

    ich würd mich über den kaffee freuen. (auch ohne grandezza und/oder wahnsinn, versprochen)

    gern auch am grunewaldsee,

    • Marc-O. permalink*
      Mai 1, 2009 5:26 pm

      Grunewaldseerunden mit Hund sind dem Hans vorbehalten… Mit Dir aber gerne einen Kaffee an der Ecke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: